Wie kann ich mich selbst vermarkten?

582

Sieben einfache Schritte, um Marketing für dich selbst zu betreiben.

Wenn Du nicht selbst von Dir überzeugt bist, warum sollen es andere sein?

Eine wichtige Frage in Bezug auf deine eigene Persönlichkeit musst Du dir stellen: wie sollen andere Personen dich wahrnehmen und mit was sollen sie dich in Verbindung bringen? Es kostet so gut wie nichts, dich so zu positionieren, wie Du einmal sein möchtest. Deine innere Welt erzeugt deine äußere.

  • Kümmere dich um einen guten Fotografen, der gute Profilbilder von Dir erstellt und verwende sie überall, wo man dich im Internet finden kann. So kannst Du entscheiden, wie Du gefunden wirst.  
  • Nutze soziale Netzwerke zu deinem Vorteil: Xing, LinkedIn, Facebook, Instagram. Hier geht es nicht darum ein Aufmerksamkeitsdefizit auszugleichen, wie es bei vielen der Fall ist, sondern dich für andere Menschen sichtbar zu machen. Je mehr Menschen dich zu einem bestimmten Thema kennen, desto besser ist es für dich. Aber bitte grenze dich ab. Es bringt nichts, wenn du dir Dinge abguckst und genau das gleiche tust.
  • Viele Leute erkundigen sich über andere Personen durch die Google-Suche. Du kannst entscheiden, welche Informationen sie über dich finden, indem Du deine eigene Webseite erstellst. Es spielt keine Rolle, ob Du Abiturient, Student, Arbeitsloser oder Chef bist. Erstelle deine Seite! Es gibt genug Vorlagen im Internet, die nahezu kostenfrei sind, die Du verwenden kannst. Schau beispielsweise auf Templatemonster oder Themeforest. Du kannst auch eine WordPress-Seite einrichten lassen, die kostenfrei ist. Wenn Du dich damit absolut gar nicht auskennst, frage einen Freund, Bekannten oder Webdesigner, der sich damit auskennt und registriere deine Web-Adresse mit deinem Namen. Meine lautet Cem Yigit. Eine eigene Seite kostet dich circa 1 Euro im Monat. Selbst wenn Du noch nicht so viel über dich zu erzählen kannst, erstelle deine Seite und füge nach und nach Informationen hinzu. Überzeuge andere von deiner Persönlichkeit. Informationen, die Du übernehmen könntest: Name, Berufsbezeichnung, Geschäftliche Handynummer, E-Mail-Adresse, Referenzen, Ausbildung, Studium, Fortbildungen Binde alles auf deine Webseite ein, was Du für wichtig hälst! Du suchst beispielsweise einen Job? Du möchtest etwas Neues gründen? Schreib es auf deine Webseite! Bei jeglicher Kommunikation kannst Du immer deine Webseite und deine E-Mail-Adresse angeben. Die Leute sind neugierig und werden sie sich anschauen!
  • Erstelle deine Visitenkarte

Nein, nicht diese kostenfreien aus dem Internet. Lasse Dir eine professionell erstellen und drucke sie in sehr guter Qualität. Ich kann Leute auch nicht ernst nehmen, die mir eine 0815-Visitenkarte in die Hand drücken. Gebe Dir Mühe, dein Gegenüber wird das wahrnehmen. Hebe dich von anderen ab. Nimm keine langweilige Standard-Visitenkarte. Ich habe beispielsweise mein Logo auf der Vorderseite mit partiellem, glänzenden Lack. Es fühlt sich dann so an als wäre das Logo dreidimensional und man kann rüberfühlen. Solche Visitenkarten sind noch nicht einmal teuer. Investiere 50-100 Euro und du hast viele hochwertige Karten für die nächsten Jahre. Selbst wenn Du nur deinen Namen und deine Handynummer erst einmal auf der Karte hast. Es wird dennoch professionell.

  • Halte Vorträge

Versuche in einem bestimmten Bereich, der dir am liebsten ist, Vorträge zu halten. Sie bewirken Wunder. Selbst wenn du dich noch nicht traust vor einer Gruppe zu sprechen, lade erst einmal Freunde Zuhause ein und trage etwas vor! Ich habe es in der Schule nie gemocht vorne zu stehen, da ich Bedenken hatte, irgendetwas nicht richtig lösen zu können. Je öfter ich vorne stand, desto sicherer wurde ich. Ich halte nun seit Jahren Vorträgen vor vielen Menschen und es gefällt mir! Die Übung ist wichtig. Du musst zu Beginn nicht gut sein. Du musst dich lediglich von mal zu mal verbessern. Du kannst auch mal einen Gastvortrag in deiner alten Uni halten oder ein Business-Netzwerk-Treffen beitreten und andere Unternehmer etwas beibringen, was Du gut kannst. Es gibt immer Bereiche, in denen du auch mehr erzählen kannst, als andere Personen.

  • Netzwerke

Gehe auf Messen oder andere Orte, wo Du glaubst die richtigen Ansprechpartner zu finden und verteile deine Visitenkarten. Noch besser ist natürlich direkt die Nummern auszutauschen und zu speichern. Vergiss nicht dich ein paar Tage später mit einer kurzen Nachricht zu melden, damit Du nicht in Vergessenheit gerätst. Spreche mit Meinungsführern, die dir helfen können. Menschen, die viele andere Menschen kennen. Versuche monatlich immer ein paar Menschen mehr kennenzulernen und merke dir, in welchem Bereich diese tätig sind. Halte den Kontakt und baue Beziehungen auf. Kennst Du die Leute, die nur anrufen, wenn sie etwas wollen? Sei genau das Gegenteil. Frag diese Leute, wie du ihnen helfen kannst. Irgendwann helfen sie auch dir. Lerne auf Menschen zuzugehen. Wenn Du dich noch nicht traust, gehe mit jemanden mit, der sich traut und lerne von ihm.

  • Mentor

Suche Dir jemand in dem Bereich, in den Du möchtest und lerne von ihm. Du lernst von Menschen, die erfahrener sind, da sie den Kampf schon mehrfach bestritten haben. Dadurch wird der Kampf für dich einfacher. Wenn Du beispielsweise ein Unternehmen gründen willst, suche dir Menschen die ähnliches schon getan haben. Lerne aus deren Fehlern, sie erzählen sie dir gerne. Wenn Du in einem bestimmten Fach keine Ahnung hast, eigne es dir durch Experten an, bevor Du startest! Eine simple Einladung zum Essen wird Wunder bewirken. Viele Mentoren teilen gerne ihr Wissen.

Du weißt nicht wie Du einen findest? Quatsch nicht. Geh los und finde ihn. Du musst nur nachdenken, wo sich diese Menschen aufhalten. Es spielt keine Rolle wo Du im Leben hinwillst. Mit dem richtigen Wissen und mit etwas Mut wirst Du es schaffen. Als ich pleite war, habe ich etwas Geld in meine Tasche gepackt, mir ein Hemd angezogen und mich einem guten Fitnessstudio mit einem exklusiven Spa angemeldet. Ich wollte mich einfach mal so fühlen, als könnte ich das Geld wirklich ausgeben.

Je mehr ich mein Umfeld verändert habe, desto mehr wurde ich zu der Person, die ich sein wollte. Du willst Investor werden? Gehe auf Investoren-Konferenzen und schaue Dir die Leute an. Sprich mit ihnen, umgib dich mit ihnen. Lerne von ihnen. Egal in welchem Bereich.

Du findest einen Weg, um dort Fuß zu fassen.  Du wirst schnell merken, dass diese Personen auch nur ganz normale Menschen sind.